"Karneval der Tiere" - FINALE

Vielen Monate arbeiteten die Vorschulkinder der Villa Kunterbunt auf diesen Tag hin: das große Finale ihres "Karnevals der Tiere" und die Aufführung vor Familie und Freunden.

Neben dem täglichen musikalischen Angebot, findet für die Vorschulkinder der Villa Kunterbunt einmal in der Woche das Musikprojekt „Musik und alles was dazu gehört“ statt. Hier geht es in allererster Linie um die Freude am aktiven Erleben von Tönen und Klängen, Bewegung sowie rhythmischem Ausdruck. Die Kinder lernen unterschiedliche Instrumente und deren Klänge kennen, sie basteln selbst Instrumente, machen Musik mit Kochlöffeln, Topfdeckeln und Schüsseln, sie singen und rappen, sie hören Klanggeschichten und besuchen Konzerte des Georgischen Kammerorchesters.

Dieses Jahr wagten sich die Kinder, wie in jedem Jahr, an ein besonderes Projekt: „Der Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Saens. Die Kinder waren begeistert von der Geschichte und der Musik und entschieden daraus ein Tanztheater zu machen. Seit Februar verteilten sie die unterschiedlichen Rollen, gestalteten Bühnenbilder sowie  Masken. Zusätzlich erarbeiteten sie sich mit Unterstützung der Erzieherinnen eine Choreographie, die sie dann bis zum Sommer fleißig einstudierten.

Zum Ende des Kindergarten-Jahres war es dann so weit: Das Finale stand an! Die Aufführung vor der Familie! Und sie war ein voller Erfolg: Die Freude der Kinder bei der Aufführung war herrlich anzusehen! Eltern, Kindergarten- und Krippenkinder sowie die Geschäftsleitung Ramona Scheibe waren begeistert und beeindruckt von der Leistung der Vorschulkinder, hatten diese doch die Choreographie mitbestimmt, ihre Bühnenbilder und alle Masken selbst gestaltet.

[Text: Susan Simon-Nick]