PZ feiert Neujahrsempfang

Einmal im Jahr geht’s aufs Haus! Auch in diesem Jahr entschieden sich die Geschäftsführer des Pädagogischen Zentrums für einen Neujahrsempfang - dieses Mal am 26. Januar im Restaurant Reimanns an der Technischen Hochschule Ingolstadt.

„Uns ist wichtig, dass sich heute alle eingeladen fühlen, dass alle einmal zusammen kommen!“, so die Geschäftsführer. Das passiert bei einer Einrichtung dieser Größe schließlich nur selten.

 

2017 wurden 47 neue Mitarbeiter eingestellt, so dass die Mitarbeiterzahl auf 280 stieg, fasst Geschäftsführerin Ramona Scheibe in ihrer Rede zusammen. Kurz erinnert sie an verschiedene Ereignisse des vergangenen Jahres, wie die Wahl eines Betriebsrats, die erstmalige Teilnahme am Firmenlauf, die Renovierung der Villa in der Lannerstraße oder die neue Kooperation mit der KU Eichstätt.
Gleichzeitig schweift der Blick aber in die Zukunft, denn die Pädagogische Zentrum Förderzentrum + Haus Miteinander gGmbH verabschiede sich vom „Kleingedruckten“ und hieße künftig nur mehr „Pädagogisches Zentrum“. Auch das Logo verändere sich ein wenig - die blaue und die grüne Hand werden bereits auf den neuen Mitarbeiter-Shirts abgedruckt, für die es an diesem Abend Gutscheine gibt. Nicht nur in Scheibes Worten schwingt der Stolz auf die Einrichtung und ihre Mitarbeiter mit - auch Aufsichtsratsvorsitzende Simona Rottenkolber spricht von einem "Baum, der aus einem zarten Pflänzchen gewachsen ist“. Sie bedankt sich bei den Mitarbeitern für die besondere Leistung, die sie während des Jahres leisteten. Zuletzt bekommt der Betriebsrat an diesem Abend die Gelegenheit, sich noch einmal vorzustellen.

Nachdem sich alle am Buffet gesättigt hatten, brauchte es schließlich nicht lange bis sich die Tanzfläche füllte. Auch die Geschäftsführer tanzten schon bald zur Musik der Band „2 unplugged“ bis der diesjährige Neujahrsempfang gegen ein Uhr offiziell endete.