Sommerfest der Johann-Michael-Sailer-Schule

Und wieder geht ein Schuljahr zu Ende... ein Schuljahr, das Schüler, wie auch Eltern zusammen gebracht hat. Ja, in dem richtig dicke Freundschaften entstanden sind.

Das kam beim Sommerfest am Freitag, den 21. Juli deutlich zum Vorschein. Bei herrlichem Sonnenschein und knapp 30 Grad ließen Schüler, Eltern und Lehrer das Jahr ausklingen. Gleichzeitig hieß es aber auch „Abschied nehmen“: Schulleiter Helmut Seuberth wird das Pädagogische Zentrum Ingolstadt bzw. die Johann-Michael-Sailer-Schule verlassen und in Rente gehen. Er übergibt an seine Nachfolgerin Ricarda Weidenhiller.

Dreizehn Jahre lehrte Seuberth in der Grundstufe der Ingolstädter Montessori-Schule. Im Schuljahr 2016/17 übernahm er vorübergehend die Schulleitung. Beim Sommerfest auf dem Schulgelände verabschiedete ihn die Geschäftsführung des Pädagogischen Zentrums offiziell: „Wir danken Helmut Seuberth für seinen Einsatz. Er hat in diesem Jahr durch die Schärfung unseres pädagogischen Konzepts Weichen gestellt, von denen die Schule in den nächsten Jahren noch viel profitieren wird. Wir werden seine umsichtige und souveräne Art vermissen und wünschen ihm für seinen nächsten Lebensabschnitt alles Gute!“, so Geschäftsführer Philip Hockerts.

Seuberths Platz nimmt ab dem Schuljahr 2017/18 Ricarda Weidenhiller ein. Sie ist seit vielen Jahren Grundstufenlehrerin an der Johann-Michael-Sailer-Schule Ingolstadt. „Frau Weidenhiller ist tief verwurzelt im Schulleben und dem Schulteam. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit, gerade auch bei der konzeptionellen Ausrichtung der Schule.“, blickt Hockerts in die Zukunft.

Weidenhiller steht mit Christina Dreinhöfer, Uta Klostermann, Manuela Gebauer und Herbert Vollnhals ein kompetentes und bereits bewährtes Schulleitungsteam zur Seite.