Unsere wichtigsten Arbeitsprinzipien sind Ganzheitlichkeit, Familien- und Lebensweltorientierung, Prävention und Vernetzung.

Unsere 250 Mitarbeiter sind in 30 verschiedenen pädagogischen und therapeutischen Einrichtungen an acht Standorten in Ingolstadt tätig. Sie alle haben eins gemeinsam: Den Blick auf das Kind bzw. den Jugendlichen als Mittelpunkt des pädagogischen und therapeutischen Handelns.

Die Einrichtungen des Pädagogischen Zentrums betreuen über 1000 Kinder und Jugendliche im Alter von 0 bis 21 Jahren.

Diese Kinder und Jugendlichen stehen in jeder Einrichtung zu jeder Zeit im Mittelpunkt. Dabei ist all unseren Mitarbeiter die gemeinsame Erziehung und Bildung von behinderten und nicht-behinderten Kindern und Jugendlichen ein Hauptanliegen.

Die Pädagogik unserer Einrichtungen beschäftigt sich stark mit den Methoden Maria Montessoris – so stellen wir sicher, dass die Bedürfnisse der uns anvertrauten Kinder immer bei uns ankommen. Akzeptanz, Toleranz und Transparenz im Umgang miteinander werden an all unseren Standorten groß geschrieben. Wir handeln parteipolitisch und weltanschaulich unabhängig. Dass wir dabei stets auf die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention achten, ist uns eine Selbstverständlichkeit.   

Darüber hinaus sehen wir uns als Partner und sozialer Dienstleister für Familien und sind zudem Bildungsträger für die ganze Region, denn unserem Zentrum zugehörig ist auch eine Pädagogische Akademie, die sich sowohl um die Weiterbildung unserer Mitarbeiter, als auch um Bildungsangebote für externe Interessierte kümmert.
Auch sehen wir uns als Helfer für Menschen, die aus Not und Gefahr zu uns kommen. Unsere Pädagogen arbeiten unter anderem in Wohngruppen für unbegleitete Minderjährige und junge erwachsene Ausländer und unterstützen sie auf dem Weg zu einem festen Platz in unserer Gesellschaft. Genauso sehen wir aber auch die Nöte der einheimischen Familien. Hier stehen die Mitarbeiter unserer Familien- und Erziehungsberatungsstelle mit Rat und Tat zu Seite – egal, ob ein Kind Schwierigkeiten mit der Trennung der Eltern oder Probleme in der Schule hat.