Montessorischule Ingolstadt

 

Johann-Michael-Sailer-Str. 7

85049 Ingolstadt
Tel.: 0841 4913-100
Fax: 0841 4913-200
EMail: schule[at]pz-in.de

Schulleitung: Christina Dreinhöfer und Ricarda Weidenhiller

Die Montessorischule Ingolstadt ist eine staatlich genehmigte Privatschule für die Jahrgangsstufen 1 - 10 (Grund- und Mittelschule).

 

 

 

Die Schulhomepage finden Sie unter www.montessori-ingolstadt.de

 

 


Die Montessorischule Ingolstadt ist eine private, staatlich genehmigte Schule (Grund- und Mittelschule).

In der Primarstufe unterrichtet sie in insgesamt 11 jahrgangsgemischten Lerngruppen. Die Lerngruppen der Jahrgangsstufen 1 bis 4 umfassen jeweils bis zu 24 Schülerinnen und Schüler.

In der Sekundarstufe (5. Klasse bis 10. Klasse) ist die Schule zweizügig mit jeweils zwei jahrgangskombinierten Klassen in 5/6 und in 7/8. Die zweizügige 9. Klasse und auch die 10. Klasse sind nicht jahrgangsgemischt.

Die Schülerinnen und Schüler beenden die 9. Klasse mit der staatlichen Prüfung zum qualifizierenden Mittelschulabschluss. Nach der 10. Klasse erreichen die Schülerinnen und Schüler mit der staatlichen Prüfung den mittleren Bildungsabschluss.

Bei entsprechender Eignung ist nach der 10. Klasse und dem Erreichen des mittleren Bildungsabschlusses ein Wechsel an eine Fachoberschule möglich.

Insgesamt werden im Schulzentrum in 18 Klassen rund 400 Schülerinnen und Schüler unterrichtet.

Die Montessorischule Ingolstadt versteht sich als Schule für alle Kinder und fühlt sich dem Gedanken der Inklusion verpflichtet.

Wir bieten die Möglichkeit verschiedene Abschlüsse zu erreichen

In der Sekundarstufe gibt es eine stärkere äußere Differenzierung als in der Primarstufe damit je nach Begabung und Fleiß verschiedene Abschlüsse erreicht werden können.

Die M-Schüler werden bereits ab der fünften Jahrgangsstufe in den Kernfächern Englisch, Mathematik und Deutsch auf die erhöhten Anforderungen im M-Zug vorbereitet, um einen erfolgreichen Schulabschluss zu ermöglichen.


Montessori-Abschluss (GPA)  Erarbeitung eines selbst gewählten Themas, mit Dokumentation und Präsentation in der 8. Jahrgangsstufe.

"Qualifizierende Mittelschulabschluss" (“Quali“) im M-Zug durch die erfolgreiche Teilnahme an der staatlichen Prüfung in der 9. Jahrgangsstufe.

"erfolgreicher Mittelschulabschluss" durch den erfolgreichen Besuch der 9. Jahrgangsstufe.

"Mittlerer Bildungsabschluss" durch die erfolgreiche Teilnahme an der staatlichen Prüfung in der 10. Jahrgangsstufe. Dieser Abschluss verleiht u.a. die Berechtigung, weiterführende Schulen z.B. die Fachoberschule, zu besuchen und ist damit gegenüber dem Realschulabschluss gleichwertig.


Als Grundlage der täglichen Arbeit sieht die Montessorischule Ingolstadt die wesentlichen pädagogischen, psychologischen, physiologischen und sozialen Erkenntnisse der italienischen Ärztin und Pädagogin Maria Montessori (1870–1952).

Darüber hinaus orientiert sie sich in der Sekundarstufe auch an anderen bedeutenden Reformpädagogen wie zum Beispiel Georg Kerschensteiner (1854–1932).

Außerdem versteht sich die Montessorischule Ingolstadt als Schule für alle Kinder und fühlt sich dem Gedanken der Inklusion verpflichtet.

Lernen vollzieht sich umfassend, das heißt ganzheitlich und mit allen Sinnen.


Deshalb:

·         arbeitet sie projektorientiert

·         legt sie Wert auf künstlerisches Schaffen (Malwerkstatt)

·         bietet sie vielerlei sportliche Aktivitäten (z.B. Kletterwand)

·         nimmt die Musik einen hohen Stellenwert ein (Instrumentalunterricht: Geige, Klavier, Gitarre, Flöte, Orff, Chor)

·         wird soziales Lernen groß geschrieben (regelmäßige Schullandheimaufenthalte, Sozialpraktikum)

·         unterrichtet sie Fremdsprachen ab der 1.  Jahrgangsstufe (Englisch)

·         lernen Schüler handwerkliche Tätigkeiten (Schreinerei, Metallwerkstatt)

·         will sie auf dem neuesten Stand der Kommunikationsentwicklung sein

·         ist sie weltoffen (Studienfahren ins Ausland, Schüleraustausch, Erasmus-Programm)

·         will sie Umwelt- und Sozialbewusstsein schaffen (Fair-Trade-Schule)

·         will sie Zukunftsperspektiven schaffen (Berufspraktika und Berufsbegleitung)


Umfassende Betreuung nach Unterrichtsende

Die Montessorischule Ingolstadt bietet umfassende Betreuungsangebote nach Unterrichtsende, abgestimmt auf den Bedarf der Eltern.

-   Mittagsbetreuung (Primarstufe) Tage flexibel buchbar, jeweils bis 14.00 Uhr

-   Verlängerte Nachmittagsbetreuung (Primarstufe) Tage flexibel buchbar, jeweils bis 17.00 Uhr

-   Offene Ganztagsschule (Sekundarstufe) Tage flexibel buchbar (Mo - Fr), jeweils bis 16.00 Uhr

Sie bietet den Schülerinnen und Schülern eine verlässliche Betreuung unter Berücksichtigung folgender Aspekte:

 

  • Förderung der Persönlichkeits- und Selbstständigkeitsentwicklung
  • Anleitung zu Toleranz und sozialem Verhalten
  • Hausaufgabenbetreuung
  • Unterstützung bei den Hausaufgaben und vertiefen der Lerninhalte
  • Arbeitsgemeinschaften zu Vermittlung von Lerninhalten über den Lehrplan hinaus
  • Freizeitangebote ( spielerischer Ausgleich zur Schule)
  • Jahrgangsübergreifendes Lernen möglich
  • AG-Angebote

In den einzelnen Betreuungsangeboten können die Kinder bei festen Tagesstrukturen in einer "familiären Atmosphäre" spielen, lernen und sich erholen. Die Betreuung beginnt im Anschluss an den Unterricht. Im Unterschied zum Integrationshort sind die Tage der Mittagsbetreuung, der verlängerten Nachmittagsbetreuung und der offenen Ganztagsschule flexibel buchbar. Für die verlängerte Mittagbetreuung und die offene Ganztagsschule gelten zwei Tage Mindestbuchungszeit.

Details zu den Angeboten finden Sie auf der Schulwebseite.