Alles für den guten Zweck beim sozialen Weihnachtsmarkt von Audi

Mehr als 20 Institutionen und karitative Einrichtungen aus der Region Ingolstadt hatten vergangenen Donnerstag bis zehn Uhr ihren Stand auf dem sozialen Weihnachtsmarkt der Audi AG auf der Audi Piazza bezogen und fieberten den kommenden vier Tagen entgegen, darunter auch das Pädagogische Zentrum.

In seiner Eröffnungsrede hieß Audi Gesamtbetriebsratsvorsitzender Peter Mosch die Aussteller und Besucher des Weihnachtsmarktes herzlich willkommen und dankte ganz besonders den ausstellenden Unternehmen und deren Mitarbeitern, die sich täglich um andere Menschen und vor allem Kinder kümmern. Die Besucher rief er dazu auf, ebenso Gutes zu tun und an den Ständen munter einzukaufen, da die Einnahmen des Weihnachtsmarktes alleinig den verkaufenden Unternehmen zugutekommen.

In den folgenden vier Tagen bis einschließlich dem ersten Adventssonntag kamen zahlreiche Besucher, um über den anheimelnden Weihnachtsmarkt zu schlendern, Glühwein zu trinken und Bratwurstsemmel zu essen, Schlittschuh zu laufen und den verschiedenen Darbietungen zu folgen. Vor allem aber, um sich an den liebevoll dekorierten und bunt gemischten Ständen der Aussteller mit Weihnachtsgeschenken einzudecken. Von gestrickten Socken und Mützen, über Holz-Erzeugnisse, gebastelten Karten, Kerzenständern, Likören, Marmeladen, Schokolade und vielem mehr -  es war alles vertreten und lud zum Kaufen ein.

Dem Verkaufen jedoch waren viele Stunden fleißigen Bastelns und Vorbereitens vorangegangen, um einen so ansprechenden und gut sortierten Stand zu haben, wie z.B. der des Pädagogischen Zentrums.

Vielen Dank nochmal an alle Helfer!