Fasching in der Heilpädagogischen Tagesstätte für Schulkinder

Zugegeben: Gesund ist Fasching nicht unbedingt – für die Ohren meist sehr laut und für den Gaumen meist sehr süß, aber für die Kinder eine Gaudi, die einfach nicht fehlen darf.

Für das bunte Faschingstreiben in der HPT-S an der Harderstraße ließen sich die Pädagogen so einiges einfallen: Beim Kinderschminken bekamen die Kinder freche Bärte und ein imaginäres Tigerfell ins Gesicht gezaubert. Wer vor der Malerpallette so lange geduldig still saß, konnte später die Arme und Beine zappeln lassen bei Kinderdisco und verschiedenen Tanzeinlagen, wie dem Zeitungs- oder Luftballontanz. An Bewegung mangelte es also nicht! Ihren Durst löschten die Partynasen an der Kinderbar, an der verschiedene kindgerechte Cocktails angeboten wurden: Mit Genuss schlürften die Kinder ihre Fruchtsäfte aus dem Strohhalm. Spiele wie die „Süßigkeitenschleuder“ schafften eine Grundlage für den Nachmittag, der die Faschingssause mit Krapfen und eben den obligatorischen Süßigkeiten abrundete. Ein Helau auf die Faschingszeit! Und ein Dankeschön an alle heimlichen, erwachsenen Faschingsmuffel, die den Kindern zuliebe trotzdem ordentlich auf die Pauken zu hauen wissen.