Gemeinsame Schlauchboot-Tour von Eltern und Kindern aus Hort 3

Am Samstag, den 09.07.2016 war es endlich soweit: nachdem der Termin schon einmal verschoben wurde, veranstaltete die Hortgruppe 3 eine Familien-Schlauchboot-Tour auf der Altmühl.

Treffpunkt war mittags um 12.00 Uhr an der historischen Römerbrücke in Pfünz. Gekommen waren ca. 25 Kinder und Eltern. Die Mitarbeiter der Hortgruppe 3, Helmut Welser und Martina Neumayer ( jetzt Kinderkrippe ) waren schon etwas früher vor Ort, um die notwendigen Schlauchboote ( zwei 10-Mann-Boote und zwei 4-5-Mann-Boote ) mit den entsprechenden Pumpen aufzublasen. Kurz vorher hatten wir einen PKW am Wehr Walting, unserem Zielort, stationiert. Wir waren mitten beim Aufpumpen, als die ersten Familien eintrudelten und uns beim Aufpumpen ( Gott-sei-Dank ) halfen. Nachdem alle Boote aufgepumpt waren und mit den entsprechenden Utensilien ausgestattet waren ( Sitzbretter in den kleineren Booten, Sicherungsleine am jeweiligen Boot, wasserdichte Tonne in jedem Boot ), setzten wir das erste 10-Mann-Boot in die Altmühl ein und platzierten die entsprechenden Kinder und Eltern an ihren Plätzen auf Steuerbord und Backbord. Als alle vier Boote im Wasser waren, konnte es losgehen. Das Wetter war ideal, zwar warm, aber ein bisschen wolkig und windig.

Zuerst war es wichtig, dass alle Ruderer im Boot einen einheitlichen Rhythmus entwickelten. Bei uns im Boot funktionierte dies recht gut, was sicherlich daran lag, dass die Eltern geübte Ruderer sind.

In einem anderen Boot hatten die Insassen leider etwas Pech: Beim Versuch, einen homogenen Rhythmus zu finden, steuerte das Boot in das Schilf und berührte mit dem Boden wahrscheinlich eine scharfe Kante, welche den Bootsboden aufritzte. Obwohl die Luft aus dem Bootsboden austrat, konnten die Insassen trotzdem bis zum Zielort weiterrudern – eine tolle Leistung!

Als wir uns dem Wehr Walting näherten, kamen uns schon ein paar Kinder entgegen, welche in ihren Schwimmwesten ins Wasser gesprungen waren und im kühlen Nass eine Abkühlung suchten. Beim Anlegen halfen uns die anderen Eltern und mit gemeinsamen Kräften zogen wir die Boote aus dem Wasser. Wir räumten alle Utensilien aus den Booten, ließen die Luft aus den Ventilen und breiteten die Boote zum Trocknen aus.

Anschließend packten wir ein paar Eltern ins Auto und fuhren zum Parkplatz nach Pfünz, um einige Autos wieder nach Walting zu fahren.

Dort angekommen, kehrten wir alle im nahegelegenen Landgasthof Moierhof ein und ließen es uns bei Kaffee und Kuchen, Eis und Brotzeit gut gehen. Die Kinder konnten währenddessen das Gutsgelände erkunden, Fußball spielen oder in einem Kneipp-Becken Wasser treten.

Nachdem alle kulinarischen Wünsche erfüllt waren und man auch mal wieder etwas Zeit für persönliche Gespräche gefunden hatte, brachen die ersten Familien zur Heimfahrt auf. Die restlichen halfen noch mit, die Boote im Bus zu verstauen ( vielen Dank! ) und verabschiedeten sich auch.

Alle waren sich einig, dass man noch etwas länger hätte paddeln können und nächstes Jahr unbedingt diese Tour wieder veranstaltet. Vielen Dank nochmal an alle Eltern und Kinder für das tolle Gelingen!