Klavierkonzert der Mitti-Kinder

Möglichkeiten das eigene Können mit dem Musikinstrument unter Beweis zu stellen, gab es in diesem Jahr kaum. Umso schöner, dass ein kleines Konzert in der Mittagsbetreuung zum Ende des Schuljahres nun stattfinden konnte.

Natürlich waren die Musikschülerinnen und -schüler von Klavierlehrerin Raissa Kurashvili aufgeregt. Vor Publikum zu Spielen war in den vergangenen Corona-geplagten Monaten einfach nicht drin. “Dabei ist das etwas ganz besonderes und auch wichtig für die Motivation der Kinder,” weiß Annette Herbst, Leitung der Mittagsbetreuung, die beeindruckt verfolgte, wie die Finger der Kinder über’s Klavier schwirren. “Manche Kinder spielen erst seit acht Monaten Klavier, andere seit zwei Jahren”, ergänzt sie. 

Lehrerin Raissa Karashvili hatte mit ihren Schülerinnen und Schülern sanfte Klassiker von Mozart, Beethoven und co. ausgesucht. Damit konnten sie ihre Zuhörer schnell gewinnen und begeistern. 

Eine Schülerin präsentierte den Kindern der Mitti zusätzlich „Hänsel und Gretel“ auf der Geige. Für alle gab es zum Schluss großen Applaus von den eingeladenen Mittikindern und Betreuern. Ein gelungenes Konzert, nach dem alle gespannt sind, welche Fortschritte beim Abschlusskonzert im nächsten Jahr wohl zu hören sein werden.