Martinsumzug der Kita an der Levelingstraße

Die Krippen-und Kindergartenkinder in der Levelingstraße freuten sich gemeinsam mit ihren Familien heuer wieder ein Martinsfest feiern zu dürfen. Schon Wochen vorher liefen die Vorbereitungen und die Kinder waren fleißig am Laterne basteln, Lichterspiel einüben und es wurden eifrig Laternenlieder geprobt.

Am Donnerstag, den 11. November, war es dann endlich soweit. Ab 16.30 Uhr versammelten sich alle Betreuer:innen, Kinder mit Mama und Papa und den Geschwistern. In einem großen Kreis begrüßten sich alle mit dem Lied „Abends, wenn es dunkel wird“. Danach stärkte sich die große Martinsgruppe mit Kinderpunsch und Lebkuchen. Es folgt im Kreis der Auftritt der Kindergartenkinder, bei dem zum Lied „Tragt in die Welt nun ein Licht“ ein Teelicht rund um gereicht wurde. Und endlich ging es los: Jedes Kind holte bei seiner Gruppe seine selbstgebastelte Laterne ab, brachte sie zum Leuchten und gemeinsam  machten sich der Zug  stolz und freudestrahlend  auf den Laternenweg, bei dem an vier Stationen die Geschichte von St. Martin verbildlicht wurde. Dazu wurde die passende Strophe des Liedes „St. Martin Ritt durch Schnee und Wind“ gesungen.

Die gemeinsame Martinsfeier kam bei Groß und Klein gut an und zurück bei Krippe und Kindergarten gab es noch eine kleine Überraschung. Jedes Kind bekam ein Martinsbrot zum Mitnehmen und Teilen in der Familie. Anschließend traten dann alle mit ihren Laternen den Heimweg an.