Neujahrsempfang des Pädagogischen Zentrums

Bereits zum zweiten Mal luden Geschäftsführer Ramona Scheibe und Philip Hockerts ins Restaurant Reimanns an der Technischen Hochschule Ingolstadt, um sich vorrangig bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für das vergangene Jahr zu bedanken.

 

Dieser Einladung war der Großteil der PZ-Beschäftigten, sowie Vertreter des Aufsichtsrates und weitere Gäste gerne gefolgt und so traf man sich am 25. Januar 2019 in großer Runde.

„Wir freuen uns sehr, dass ihr alle da seid und diesen Abend mit uns im Reimanns verbringt“ begrüßten die Gastgeber ihre Gäste. Neben Dankesworten an die Mitarbeiter und Partner des Pädagogischen Zentrums gingen die Geschäftsführer in ihrer Begrüßungsrede auf die vielen Höhepunkte des Vorjahres ein, wie die neue Einrichtung in Manching, die Kooperation mit dem FC Ingolstadt 04 im Rahmen des Präventionsprojektes Fit mit Schanzi, die Namensumbenennung der Montessorischule, die Altersmischung in der Primarstufe, sowie die vielen Veränderungen vor allem im Außenbereich der Einrichtungen, die durch viele fleißige Helfer erst möglich wurden und die Einrichtungen nur noch schöner und einladender machen. Die Marke der 300 Mitarbeiter wurde 2018 erstmals geknackt, so dass zum 31.12.2018 das Pädagogische Zentrum 303 Mitarbeiter zählte und damit den Wachstumstrend der vergangenen Jahre fortsetzt.

Der Blick in die Zukunft und das neue Jahr verheißt viele tolle Projekte in den unterschiedlichsten Unternehmensbereichen. Übergreifend jedoch soll das Thema Nachhaltigkeit das Denken und Handeln aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter prägen, die Ergebnisse der Umsetzung dieses Mottos werden beim nächsten Neujahrsempfang und im Jahresbericht 2019 präsentiert.

Auch der Aufsichtsrat bedankt sich in einer kurzen Rede bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, aber auch den Geschäftsführern für den unermüdlichen Einsatz, bevor der Betriebsrat sichtlich stolz den Mitarbeitern für das entgegengebrachte Vertrauen auch in schwierigeren Situationen dankt und um weiterhin gute Zusammenarbeit wirbt.

Nach gutem Essen und netten Gesprächen läutet die Coverband „2unplugged“ mit lauter werdender Musik die Partyzeit ein, was sich die Gäste nicht zweimal sagen ließen und bis nach ein Uhr feierten und tanzten.