Nikolaus zu Besuch in der Mittagsbetreuung

Immer wieder fragen sich die Kinder am Nikolaustag gespannt, ob der heilige Mann auch heuer wieder Zeit haben wird, auf einen Sprung bei ihnen vorbeizuschauen. In der Mittagsbetreuung wurden die Mädchen und Jungen nicht enttäuscht.

Die Kinder saßen gerade zu einer kleinen Nikolausfeier zusammen, als es an der Tür klopfte. Die Gruppe hatte gerade die Adventsgeschichte fertig gelesen und alle Augen richteten sich gespannt zur Tür. Wird es tatsächlich der Nikolaus sein? Nicht nur er, wie sich herausstellte. Der Nikolaus trat ein und hatte sogar seine Engelchen mitgebracht.

Es war sofort ganz still. Alle schauten gespannt und warteten, was im goldenen Buch des Nikolaus stand. Gott sei Dank nur Gutes. Naja, FAST nur Gutes, die üblichen mahnenden Worte zu mehr Ordnung waren auch dabei. Das wissen die Kinder ja eigentlich und versprachen in Zukunft wieder mehr acht zu geben. Denn ansonsten war der Nikolaus sehr zufrieden mit den Mitti-Kindern.

Zum Schluss durften die Engelchen noch ein paar Geschenke an die Kinder verteilen. Der Nikolaus wurde mit einem wirklich zauberhaften Gedicht verabschiedet, das Emilia extra noch einmal aufgeschrieben hat (siehe Bilder). 

Aus hohem Wolkenschlosse

Aus hohem Wolkenschlosse
auf seinem weißen Rosse
hernieder reitet mit Gebraus
der heilige Sankt Nikolaus.
Im Wald die kleinen Hasen, 
erheben ihre Nasen,
der Hirsch mit seinem Horn
springt über Busch und Dorn.
Wir aber wollen lernen
ein Lied von goldenen Sternen.
Das singen wir ihm vor, 
klopft er an unser Tor.

Ein Gedicht von M. Garff