Ostergewinnspiel unter PZ-Mitarbeitern

“Aufruhr im Hühnerstall” lautete das Ergebnis des Osterrätsels für PZ-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter. 17 Teams und Einzelpersonen hatten sich beteiligt. Das Siegerteam durfte sich über einen prall gefüllten Oster-Brotzeitkorb freuen.

In einem Kreuzworträtsel beschäftigten sich die Teams mit Fragen rund um das Pädagogische Zentrum. “An welchem Programm zum internationalen Austausch nehmen die Mittelschüler der Montessorischule seit vielen Jahren erfolgreich teil?” “Welche Einrichtung ist in einem ehemaligen Feuerwehrhaus untergebracht?” Oder “Unter welcher Unternehmensform firmiert das PZ?” Bei insgesamt 22 Fragen rund um das Pädagogische Zentrum und all seine Standorte durften die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihr Wissen testen. “Wir hatten großen Spaß und haben eine Menge dazugelernt”, resümierte das Team der Heilpädagogischen Tagesstätte in der Lannerstraße, das als Gewinnerteam aus dem Lostopf gezogen wurde und sich über einen Oster-Brotzeitkorb freuen durfte. Von Schokoladenhasen über Quarkteig-Gebäck und Osterfladen bis hin zu deftigen Würsten, Osterschinken und bunten Eiern war alles mit dabei. 

Geschäftsführer Philip Hockerts dankte in seinem Osterbrief allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihren Einsatz im vergangenen Jahr. Denn mittlerweile schlagen wir uns seit über einem Jahr mit dem Virus herum. Unglaublich. Ein Jahr, dass in jeder Hinsicht eine Herausforderung war.  Aber, so schreibt Philip Hockerts in seinem Osterbrief an die PZ-ler, “als ich zuletzt in einigen Einrichtungen unterwegs war, durfte ich feststellen: Ihre Augen strahlen auch hinter den Masken Freude aus, und die Kinder stören sich nicht mehr an dem veränderten Auftreten der Erwachsenen. [...] Das Kind im Mittelpunkt. [...] genau das leben Sie: Es sind die Kinder, die es wert sind Lösungen zu finden, weiterzumachen, Hoffnung zu tragen. Genau das tun Sie tagtäglich. Und genau dafür möchte ich mich in diesem Osterbrief bei Ihnen bedanken.”

In den kommenden Tagen wird der Belegschaft des Pädagogischen Zentrums die Erstimpfung in einem der Ingolstädter Impfzentren ermöglicht. Ein wichtiger Schritt für das Pädagogische Zentrum. 

Ach ja, falls jetzt noch jemand über die drei exemplarischen Fragen aus dem Osterrätsel grübelt: 

  • Die Kinder unserer Mittelschule nehmen an dem Programm “Erasmus+” teil und pflegen hier einen wirklich aktiven Austausch mit Partnerschulen in ganz Europa. Zuletzt bekam die Schule die Erasmus-Akkreditierung für ein noch schnelleres und umfassenderes Umsetzen ihrer Projekte. Lesen Sie hier mehr dazu. 
  • Unser Kindergarten in Münchsmünster ist tatsächlich in einem ehemaligen Gebäude der Feuerwehr untergebracht. Natürlich wurde das Gebäude vor Bezug gemäß der Richtlinien für eine Kindertagesstätte renoviert und ausgestattet. Lesen Sie hier mehr dazu. 
  • Und das Pädagogische Zentrum ist eine sogenannte “gGmbH”, eine gemeinnützige GmbH, also eine Gesellschaft, deren Erträge für gemeinnützige Zwecke verwendet werden.