Workshop Mattenpädagogik

Raufen und Rangeln gehört im Kindesalter einfach mit dazu. Viele Eltern und Pädagogen gehen gerne dazwischen – aber warum? Im Gegenteil: Lieber lernen, wie es fair zugehen kann. Der Workshop „Mattenpädagogik“ an der Pädagogischen Akademie erklärt wie.

Die Kurse der Pädagogischen Akademie laufen wieder. Im Dezember kommen die „Mattenpädagogen“ Michael Matzner und Michael Schey ins Pädagogische Zentrum Ingolstadt um in zwei Workshops ihr Konzept vorzustellen. Das Thema heißt „Faires Rangeln und Raufen“. Durch faires Rangeln und Raufen können kindliche Eigenschaften in eine gesunde Richtung gelenkt werden. Kinder, die lernen spielerisch und friedlich miteinander zu raufen, tun das, was ihrer kindlichen Neugierde entspricht: Sie erforschen die Kräfte ihres Körpers und testen ihre Grenzen.

 

Workshops „Faires Rangeln und Raufen nach dem Konzept der Mattenpädagogik“

Samstag, 8.12.2018 im Bewegungsraum der Montessorischule Ingolstadt


Workshop 1: 9.30 – 12.30 Uhr, Zielgruppe: Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren, Teilnahmegebühr: 30 Euro

Workshop 2: 13.30 – 16.30 Uhr, Zielgruppe: Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren, Teilnahmegebühr: 30 Euro, nur noch wenige Plätze frei

Nähere Informationen finden sie hier. Die Anmeldung läuft über Johanna Salzberger (j.salzberger[at]pz-in.de).