„Ramadama“ Auszeichnung der Stadt Ingolstadt für Klasse 5/6b der Montessorischule Ingolstadt 

Für ihr „Ramadama“-Projekt wurde die Klasse 5/6b der Montessorischule Ingolstadt von der Stadt Ingolstadt und den Ingolstädter Kommunalbetrieben im Rahmen der Preisverleihung der sechzehnten Aufräumaktion „Ramadama“ ausgezeichnet.

 

Ausgehend von einer Diskussion über Greta Thunberg und die “Friday for Future”-Bewegung entschloss sich die Klasse selbständig eine Müllaktion durchzuführen, um einen kleinen Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit zu leisten. So sammelte die Klasse an einem Projekttag rund um das Schulgelände der Montessorischule herumliegenden Müll ein und füllte damit insgesamt erschreckende sieben große Säcke.

Die Stadt Ingolstadt belohnte dieses Engagement mit einer ausgiebigen Brotzeit und 100€ für die Klassenkasse. Als kleines Schmankerl durften die Schüler bei dem Empfang Oberbürgermeister Dr. Lösl kennenlernen, den Preis von ihm und dem Vorstand der Kommunalbetriebe Thomas Schwaiger entgegen nehmen und konnten sich mit anderen Preisträgern austauschen.