YETDKA zu Besuch an der Montessorischule

YETDKA ist der Name des Erasmus+ Projekts, das nun bereits zum zweiten Mal an unserer Schule stattfindet. Er steht für „Young Europeans think, do, know, assess“. Am 16. April "besuchten" uns die Partner aus Finnland, Lettland, Estland und Slowenien. Man traf sich wieder virtuell in einem Zoom-Raum.

Den Ablauf der Konferenz durften dieses Mal die Gastgeber, also die Vertreter der Montessorischule Ingolstadt, bestimmen. Wichtigster Programmpunkt war die Präsentation der Videos, die Schülerinnen und Schüler in fünf internationalen Teams produziert hatten.

Bereits Ende März hatten sich die jungen Leute online in Teams zusammengefunden und sich über Thema, Inhalte und Drehbuch sowie Arbeitsweise ausgetauscht. Da in jedem Team Teilnehmer/innen aller fünf Partnerschulen vertreten waren, musste jedes Video auch Inhalte zum kulturellen Erbe eines jeden Landes enthalten, dazu eingebaute Fake-News und entsprechende Hinweise, wie Betrachter diese Falschmeldungen als solche enttarnen können. Keine alltägliche Aufgabe. Es entstanden fünf Videos mit unterschiedlichen Informationen zu den Themen Literatur, Musik, Kunst, Essgewohnheiten und Festen. Die große Mehrheit der Teilnehmer/innen fand die Aktivität interessant und herausfordernd. 

Nun freuen sich alle auf das nächste Treffen im Juni mit einem Projekttag zum Thema Medienkompetenz.