Kita an der Levelingstraße besucht Fadenspieler Neuburg

Das Märchen rund um „Kalif Storch“ kannten die Blumenwiese-Kinder schon aus dem Kindergarten. Nun durften sie die zauberhafte Welt der Marionetten kennenlernen.

Die Fadenspieler Neuburg hatten sich alle Mühe gegeben, die Kinder mit in die Welt des Orients zu nehmen - mit Erfolg: Bei orientalischen Klängen und dem farbenfrohen Bühnenbild tauchten die Kinder in eine ganze besondere Welt ein. Das Märchen erzählt die Geschichte von Kalif von Bagdad, der von einem Zauberer in einen Storch verwandelt wurde. Während die kleinen Besucher fasziniert der Musik lauschten und das Spiel in den prunkvollen Palästen und auf den quirligen Märkten verfolgten, sehnten sie das Ende der Geschichte herbei. Natürlich wussten sie aus dem Kindergarten, dass der böse Zauber aufgehoben werden wird und der Kalif seine Gestalt zurückgewinnen wird – aber hier und da gab es doch noch Zweifler. Auch die konnten schlussendlich aufatmen, als der Kalif die schöne Prinzessin heiratete.

Nur zu gern ließen sich die begeisterten Zuschauer nach der Vorstellung in den Palast des Kalifen entführen - natürlich nur für ein Foto-Shooting. Danach durften sich die Kinder in Ruhe die Marionetten ansehen, bevor es im Bus zurück nach Ingolstadt ging. Was für ein eindrucksvoller Ausflug in den Orient!