In Sinne der Nachhaltigkeit: Mittagsbetreuung sät Wildblumen

Das Jahr 2019 steht am Pädagogischen Zentrum unter dem Motto der Nachhaltigkeit. Verschiedene kleine und große Projekte werden unter anderem in den einzelnen Einrichtungen verwirklicht. Die Mittagsbetreuung der Montessorischule Ingolstadt säte nun Wildblumen in der Hoffnung, viele Bienen anzulocken.

Die Blumensamen wurden zum Teil von der Stadt Ingolstadt gesponsert, die den Bürgern kostenlose Samentütchen zur Verfügung stellte. Das Ziel: Zur Landesgartenschau soll die Stadt an allen erdenklichen Ecken aufblühen und die Bürger sollen helfen, indem sie die Blumen in ihren Gärten oder auch im Stadtgebiet wild aussäen. „Unsere Kinder aus der Mittagsbetreuung finden das Projekt toll. Sie haben sich gleich an die Arbeit gemacht, auch Bilder gemalt und weitere Samen besorgt. Begeistert haben sie die Samen eingepflanzt und mit Blumensteckern gekennzeichnet, damit sie nicht vom Rasenmäher erwischt werden“, berichtet Annette Herbst, Leitung der Mittagsbetreuung.

Auch die anderen Einrichtungen des Pädagogischen Zentrums bekamen jeweils ein Samentütchen aus dem Gartenamt Ingolstadt. Schon jetzt freuen sich die Kinder auf die farbenfrohe Blütenpracht und die summenden Bienen – zur Landesgartenschau, aber auch schon in diesem Jahr!