Afrikalauf – Laufen für den guten Zweck

Der Afrikalauf an der Montessorischule Ingolstadt ist mittlerweile zu einer festen Tradition geworden. In diesem Jahr liefen insgesamt 283 Primar- und Sekundenstufenschüler zusammen 1627 Runden durch den Haslangpark.

„Was für ein Glück wir mit dem Wetter haben: Kein Regen, aber auch nicht gar so heiß“, freute sich Projektleitung Michaela Adlkofer, während sie Gummibänder an die vorbeilaufenden Kinder verteilte. Jede Lerngruppe bzw. Klasse läuft insgesamt 20 Minuten, jeder läuft so viele Runden er schafft – wer nicht mehr kann, darf selbstverständlich gehen oder sich zwischendruch erfrischen. Pro 450m-Runde durch den Haslangpark sammeln die Läuferinnen und Läufer Gummibänder, wobei jedes Gummiband später einen Euro (oder mehr) wert ist, wenn die Kinder in ihren Familien sammeln gehen.

Insgesamt kamen so in diesem Jahr 1627 Runden zusammen, auf die die Kinder, aber auch das Projektteam und natürlich die Familien sehr stolz sind. Unterstützt werden die Projekte ASAFODEB (zur Bildung von Kindern und Frauen) und INTERMONDES (ein Projekt zur Ausbildung von Frauen und Männern zu Imkern). Beide Projekte schaffen eine langfristige Perspektive für ein nachhaltiges Leben im Senegal.