Oktoberfest in der heilpädagogischen Tagesstätte

Die Gruppe V-3 der heilpädagogischen Tagesstätte an der Harderstraße holte sich das Oktoberfest nach Ingolstadt und feierte in bayerischer, indischer, vietnamesischer und afrikanischer Tracht.

Jedes Kind durfte in der Tracht seiner Nationalität kommen und das Staunen war groß über die vielen kulturellen Eindrücke, die so an diesem Tag entstanden. Dazu passend tanzten Kinder und Pädagogen die verschiedenen Nationaltänze. 

Zum Frühstück gab’s bayerische Blasmusik und - natürlich - Brezen. Dass Brauchtum unglaublich viel Spaß machen kann, bewies auch das “Brezl-Schnappen”: Hier versuchten die Kinder mit dem Mund Salzbrezen zu schnappen, die an einer Schnur befestigt im Gruppenraum aufgehängt worden waren. Es wurde gelacht und gebrezelt und glücklich gefeiert. Viel besser und bunter noch als auf dem Oktoberfest selbst!