Das Pädagogische Zentrum Förderkreis + Haus Miteinander ist eine gemeinnützige GmbH mit langjährigen Erfahrungen in der pädagogischen Arbeit.
Wir betreuen, bilden, erziehen und fördern behinderte und nicht behinderte Kinder gemeinsam.
Die Mitarbeiter unserer Einrichtungen haben eines gemeinsam: Den Blick auf das Kind bzw. den Jugendlichen als Mittelpunkt des pädagogischen und therapeutischen Handelns.

Aktuelle Meldungen

Die Kinder im Integrationshort an der Montessorischule waren hellauf begeistert über diese Neuerung: Eine kleine Nähwerkstatt mit drei Nähmaschinen gibt es dank der Unterstützung eines Ingolstädter Vereins seit kurzem.

Weiterlesen

Starten Sie einen Video-Rundgang durch den Montessori-Kindergarten Münchsmünster!

Weiterlesen

Starten Sie einen Video-Rundgang durch den Integrationshort an der Montessorischule!

Weiterlesen

Mit Lavendelöl Schriften, Muster oder Bilder auf Holz, Stoff oder Lederimitat drucken. Lehrerin Elisabeth Heßlinger hat die Methode des Transferdruckes für sich entdeckt und die Idee so genial gefunden, dass sie sie in einem Video auch den Schülerinnen…

Weiterlesen

Aktuelles

Das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales hat die Betretungsverbote für Kindertageseinrichtungen bis einschließlich 14. Juni 2020 grundsätzlich verlängert. Seit dem 25. Mai ist die Notbetreuung auf folgende Gruppen ausgeweitet:

  • Vorschulkinder dürfen ihre Kita wieder besuchen. Berechtigt sind die Kinder, die zum Schuljahr 2020/21 zur Einschulung an einer Grund- oder Förderschule tatsächlich angemeldet sind. Auch die Geschwisterkinder der Vorschulkinder dürfen ihre Kita wieder besuchen. 
  • Die Schulkinder, die bis zum Beginn der Pfingstferien den Unterricht vor Ort in der Schule und an diesen Tagen den Hort bzw. die Kindertageseinrichtung wieder besuchen dürfen, dürfen auch in den Pfingstferien die reguläre Kindertageseinrichtung besuchen. 

Im nächsten Schritt der Ausweitung der Notbetreuung ist die Aufnahme von Krippenkindern, die am Übergang zum Kindergarten stehen sowie Kindern, die im Schuljahr 2021/2022 eingeschult werden sollen, vorgesehen. Dieser Schritt kommt ab dem 15. Juni 2020 in Frage. Parallel zum Schulbetrieb könnten zu diesem Zeitpunkt auch die Schüler der 2. und 3. Klassen an den Tagen, an denen sie den Präsenzunterricht besuchen, wieder in den Horten betreut werden. Ob und ggf. unter welchen Voraussetzungen diese Ausweitungen möglich sind, hängt von der weiteren Entwicklung des Infektionsgeschehens ab. 

Die Frühförderstelle und die Familien- und Erziehungsberatung des Pädagogischen Zentrums arbeiten nach aktuellem Stand weiterhin nach Bedarf und Möglichkeit.

Alle Eltern werden per Email über den aktuellen Stand informiert. Die Sprechstunden in der Verwaltung fallen aktuell und bis auf Weiteres aus. Bitte kontaktieren Sie uns bei Bedarf telefonisch unter 0841 / 4913-0 oder per Email unter info@pz-in.de.


Sie möchten stets auf dem Laufenden bleiben?

Über Neuigkeiten informieren wir Sie gerne in unserem Newsletter!

Anmeldung zum Newsletter